Der Konduktorenverband auf Facebook

Neue MOVE Ausbildung!

Neue MOVE Ausbildung! 16.01.2022 - Letztes Jahr im Juni fand die erste MOVE - Ausbildung in München (Phoenix Schule) statt. Es gibt viel positives Feedback hierzu von den Teilnehmern. Die, aus den USA stammende, Methode bringt neue Aspekte in die teilhabeorientierte Förderung von Menschen mit motorischen Einschränkungen und eignet sich für die Arbeit mit allen Altersgruppen. Mit ihrer Sichtweise und ihrem Einsatz im Alltag steht sie der Konduktiven Pädagogik sehr nahe, erweitert jedoch deren Kenntnisse und Mittel. Die MOVE - Ausbildung ist für alle KonduktorInnen, die im Bereich Schule, Arbeiten sowie Wohnen tätig sind, sehr zu empfehlen. Weiterlesen »

Petö Day

15.11.2021 - Jedes Jahr veranstaltet das Petö Institut Budapest eine Fachtagung am Namenstag von Dr. Petö. In Ungarn genannt als Fachkongress zum András - Tag, international als Petö Day bekannt. Corona - Pandemie bedingt findet die diesjährige Veranstaltung online statt, das Programm findet ihr in dem PDF-Datei. Wir ermutigen alle unsere Mitglieder sich an der Fachtagung (Symposium) teilzunehmen!

Wir nehmen Abschied von unserer langjährigen Wegbegleiterin, großartigen Kollegin und Freundin

Wir nehmen Abschied von unserer langjährigen Wegbegleiterin, großartigen Kollegin und Freundin 12.09.2021 - Wir nehmen Abschied von unserer langjährigen Wegbegleiterin, großartigen Kollegin und Freundin Judit Kállay   (Foto vom 20-jährigen Jubiläum unseres Konduktorenverbandes im Jahr 2018 – Kongress Fürstenried)   Judit... Weiterlesen »

Neuigkeiten von unserem Partnerverband ECA

Neuigkeiten von unserem Partnerverband ECA 07.05.2021 - Alle, die sich für die Entwicklung der Konduktiven Pädagogik in Europa interessieren, können aus dem aktuellen Newsletter der ECA die wichtigsten Neuigkeiten erfahren. Also: raus mit den Englisch – Kenntnissen und / oder das Wörterbuch und dran an die Informationen! Es lohnt sich!

Fotogalerie - Eindrücke vom Jubiläumskongress

15.09.2018 - Fotogalerie Jubiläumskongress... Weiterlesen »